Zukunftsmusik – Pauken und Trompeten nur mit betrieblicher Altersvorsorge (bAV)

Zukunftsmusik – Pauken und Trompeten nur mit betrieblicher Altersvorsorge (bAV)

Heute möchten wir die Vorteile der betrieblichen Altersvorsorge kurz genannt bAV unter die Lupe nehmen. Was sind die Vorteile für den Arbeitnehmer und welchen Mehrwert hat der Unternehmer. Warum ich zur Rentenversicherung noch eigenständig die Altersvorsorge aufwerten muss? Wie genau läuft das mit der Entgeltumwandlung?

bAV betriebliche Altersvorsorge
Julia Reusch
Julia Reusch

Beginnen wir mit der gesetzlichen Rentenversicherung: Daraus geht in den meisten Fällen eine Rentenlücke hervor. Woraus rührt die Rentenlücke? Blicken wir 60 Jahre zurück – kamen auf einen Rentner noch 6 Arbeitende. Heute schaut es ganz anders aus. Nun kommt nur ein Rentner auf 2,1 Arbeitende. Hinzu kommen die steigenden Lebenserwartungen der Bürger und Bürgerinnen. Somit ist der Rententopf massiv geschrumpft.

Es kann durchaus knapp mit der Rente werden, wie das folgende Beispiel zeigt. Machen wir eine einfache Rechnung auf:

Gehen wir davon aus Sie sind 40 Jahre jung, haben keine Kinder und befinden sich in Steuerklasse 2. Sie erhalten brutto 2000 Euro, netto liegen Sie ca. bei 1598 Euro. Sie gehen in die Rente mit 67 Jahren, nach Abzug von Kranken- und Pflegeversicherung von rund 11 % verbleiben Ihnen noch knapp 671 Euro. Es fehlen Ihnen somit 927 Euro.

Jetzt sollten Sie sich fragen: Ist eine betriebliche Altersvorsorge (bAV) interessant für meine Zukunft?

Sie sparen für Ihre Rente, ohne merklich davon betroffen zu sein und Ihr Einkommen mit großen Ausgaben zu belasten.

Vorteile

  • garantierte betriebliche Altersrente
  • Sie sparen Steuern und Sozialabgaben
  • Sie erhalten einen Arbeitergeberzuschuss
  • Wahlrecht zwischen Rente- oder Kapitalleistung

Gut zu wissen!

  • Hiermit haben sie eine hohe Rendite durch niedrigeren Nettoaufwand.
  • Sofortiger unverfallbarer Anspruch auf die Leistungen.
  • Arbeitgeberwechsel die Versicherung kann privat weitergeführt werden oder auch zum neuen Arbeitgeber und dessen Versorgungsträger übertragen werden.
  • Keine Anrechnung auf Arbeitslosengeld II

Wichtig

Sie als Arbeitnehmer haben einen Anspruch auf einen Arbeitgeberzuschuss von mindestens 15 Prozent des umgewandelten Entgelts. Das erweiterte Betriebsrentenstärkungsgesetz zum 01.01.2022 verpflichtet den Arbeitgeber allen Angestellten die Bezuschussung der bAV von 15 % zu gewährleisten, sofern er eine Sozialversicherungsersparnis hat.

Hinzu kommt Sie können Ihre Lieben versorgen, bei vorzeitigem Ableben.

  • Ehefrau / Ehemann
  • Lebenspartnerin / -partner (eingetragene Lebenspartnerschaft)
  • Lebensgefährtin / -gefährte (nur bei eheähnlicher Lebensgemeinschaft)
  • Kinder (im Sinne des § 32 As. 3,4)
  • Zahlung eines Sterbegeldes von max. 8000 Euro an die Erben, sofern keine Hinterbliebenen (im oben genannten Sinne) vorhanden sind

Seit mittlerweile 20 Jahren hat jeder pflichtversicherte Arbeitnehmer einen Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung. Der Anspruch beträgt 8 %, derzeit liegt der Betrag insgesamt bei 564 Euro (282 Euro sozialversicherungs- und steuerfrei sowie weiter 282 Euro steuerfrei).

Betriebsrentenstärkungsgesetz ist auf die Beine gestellt worden, um die Altersvorsorge für die Arbeitnehmer sowie die Arbeitgeber attraktiver zu gestalten. Anreiz ist es für beide Partien. Eine Sensibilisierung der Arbeitnehmer ist dringlich, die Zukunft benötigt eine Perspektive mit ausreichend Lebensqualität.

Aber wo liegt der Mehrwert der betrieblichen Altersvorsorgen (bAV) für den Arbeitgeber?

Ob kleine, mittelständische oder große Unternehmen ein Jedes ist verpflichtet, seinen Mitarbeitern einen Arbeitgeberzuschuss zu gewährleisten. UND er hat auch die Informationspflicht.

In Zeiten von Fachkräftemangel ist dies eine wunderbare Möglichkeit ein solides Absicherungspaket für seine Mitarbeiter auf die Beine zu stellen. Sich für die Zukunft seiner Mannschaft zu interessieren und Ihnen mit den wirksamen Leistungen eine angemessene Wertschätzung entgegenbringen.

  • Ihre Angestellten zu motivieren
  • Mitarbeiterfluktuation zu reduzieren
  • Verantwortung zu zeigen
  • Fachkräfte gewinnen und zu binden

Aktiv auf die Möglichkeiten für eine sichere Rente hinweisen. Genau diese aufgeführten Punkte schaffen ein solidarisches Miteinander, die Arbeitnehmer fühlen sich umsorgt und verstanden. Mitarbeiterbindung! Wichtiger denn je – wie das vorangegangene Zeitfenster und die gesellschaftlichen Veränderungen veranschaulicht haben – waren es vor 60 Jahren noch 6 Arbeitnehmer auf einen Rentner. Heute hingegen können wir dankbar sein, wenn es noch 2 Arbeitnehmer sind.

Fazit: Tipps zur betrieblichen Altersvorsoge (bAV) für Arbeitnehmer

Der Markt bietet unterschiedliche Formen der Altersvorsorge an. Sie können sich als Arbeitnehmer mit einer reinen Altersvorsorge absichern. Sie können auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung wählen. Hierzu empfehlen wir Ihnen, sich unsere Blogbeiträge anzuschauen. Oder Sie wählen eine Kombination aus der Altersvorsorge und Berufsunfähigkeitsabsicherung.

Eine Beratungsgespräch ist ratsam, um auch alle Variante zu eruieren und die sinnvollste Absicherung für Ihre Zukunft zu planen.

Fazit: Welche Vorteile ergeben sich als Arbeitgeber durch die betriebliche Altersvorsorge (bAV)?

Die Arbeitgeberunterstützung zahlt sich für den Arbeitnehmer und Arbeitgeber in doppelter Hinsicht aus. Der tatsächliche Aufwand ist für beide Partien geringer und bietet Einsparungspotenzial.

Der Arbeitgeber kann diesen Part der betrieblichen Altersvorsorge komplett in die Hände seines Versicherungsagenten legen, der sich dann um die umfangreiche Organisation kümmert. Der Informationspflicht nachgeht und sich um die Versorgungsordnung in der Firma kümmert.

Unsere Empfehlung: Schauen Sie sich hierzu auf unserem Vlog CleverRan Youtube-Kanal folgende Hintergrundinformationen an.

Teil 1

YouTube player

Teil 2

YouTube player

Falls Sie Interesse an einer beruflichen Altersvorsorge (bAV) haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf – wir helfen Ihnen weiter.

Nicht suchen, sondern finden.

Suchen
Generic filters